Herzhaftes Stockbrot

Zutaten:

  • 500g Mehl
  • 1 Würfel frische Hefe
  • 1,5 TL Salz
  • 2 EL Öl
  • 250ml lauwarmes Wasser
  • 100ml Pflanzenmilch 
  • 1 Prise Zucker

Zubereitung:

  1. Den Zucker und die Frischhefe unter die Lauwarme Pflanzenmilch rühren.
  2. Alle übrigen Zutaten und die Hefe-Milch Mischung in eine Schüssel geben und verrühren und mit den Händen kneten.
  3. An einem warmen Ort ca. 1,5 Stunden gehen lassen.
  4. Anschließend noch einmal gut mit den Händen kneten.
  5. Fertig :)

Bananenkuchen mit Schoki

 Zutaten:

  • 4 große Bananen
  • 6 EL Ö
  • 80g Zucker
  • 250g Mehl
  • 1 Pck. Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • nach belieben geraspelte oder zerstückelte Schokolade
  • evtl. 1 Prise Zimt
  • ein bisschen Pflanzenmilch

Zubereitung:

  1. Die Bananen mit einer Gabel gründlich zermatschen.
  2. Alle Zutaten in eine Schüssel geben und verrühren. Ist der Teig zu fest oder trocken, mit Pflanzenmilch auffüllen bis er cremig wird.
  3. Den Backofen vorheizen und den Teig in eine Kuchenform geben.
  4. Dann bei 180°C Umluft ca. 45 Minuten backen. 
  5. Fertig:)

Green World Tour in Münster

Hallo ihr Lieben !

Kommendes Wochenende (06.10/07.10.2018) findet bei uns im wunderschönen Münster die Green World Tour statt. Auf der Green World Tour erhaltet ihr Infos über nachhaltige Produkte und Dienstleistungen direkt von den Anbietern. Verschiedene Experten referieren über neuartige Konsumalternativen und andere super interessante Themen.

Auf der Green World Tour findet ihr über 60 Vorträge und mehr als 1000 Angebote aus folgenden Themenbereichen: 

 

🚘 Mobilität & Logistik (E-Autos, Motorräder, Roller und Bikes, …)

👕 Lifestyle, Mode, Ernährung, Gesundheit (BIO, Fair Trade, Vegan, … )
🔌 Strom & Wärme (grüner Strom, PV, solare Energie, Windkraft, …)
💶 Geld & Versicherungen (grüne Banken, Versicherungen, Geldanlagen)
🎓 Studium & Karriere (Jobs mit Sinn, nachhaltige Studiengänge, …)
🏠 Bauen & Sanieren (solares Bauen, Dämmen, gesunde Baustoffe, …)
🔬 Gewerbe & Wissenschaft (CSR-Strategien, nachhaltige Technologien, Forschungsprojekte, Drucken, Zertifizierungen, Kreislaufwirtschaft, …) 

 

Hier findet ihr das Vortragsprogramm für Samstag und Sonntag :-) 

Hier findet ihr die Austeller und die Referenten 

 

Wir werden auch auf jeden Fall am Sonntag auf der Messe sein und freuen uns, wenn von euch auch der ein oder andere vorbeischaut :-) 

 

Tageskasse 

Erwachsene  8€/Tag 

Ermäßigt 6€/ Tag

Familie 22€/ Tag

Hier könnt ihr die Tickets zum Messepreis erwerben 

Datum: 6. und 7.10.2018

Zeiten: Samstag 11-18 Uhr

Sonntag 10-18 Uhr 

Ort: Mensa am Ring, Domagkstr. 61 , 48149 Münster

Schokoladenaufstrich

Zutaten:

  • 80g Datteln
  • 60g Cashews
  • 1 EL Cashewmuß
  • 2EL Margarine oder Kokosöl
  • 3EL Kakao Pulver

Zubereitung:

  1. Alle Zutaten in eine Schüssel geben.
  2. Mit dem Pürierstab zu einer cremigen Masse pürieren.
  3. Fertig:)

Schokoladen-Tarte

Zutaten:

  • 170g Margarine
  • 200g Zartbitterschokolade
  • 100g gehackte Schokolade oder gehackte Nüsse
  • 100g Puderzucker
  • 15g Zauber-Ei Pulver
  • 156ml Sprudelwasser
  • 3EL Sojamehl
  • 1Pck. Schokoladenpuddingpulver
  • 2TL Backpulver
  • 1Pck Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • Fett für die Form

Zubereitung:

  1. Zartbitterschokolade im Wasserbad schmelzen.
  2. Den Backofen auf 175°C Ober- Unterhitze vorheizen.
  3. Weiche Margarine, Puderzucker, Vanillezucker und Sprudelwasser schaumig rühren.
  4. Zauber-Ei Pulver, Salz, Sojamehl, Puddingpulver, Backpulver gut vermengen.
  5. Die trockenen Zutaten in die feuchten Zutaten unterrühren.
  6. Die flüssige Schokolade unterheben und die gehackte Schokolade einrühren.
  7. Springform einfetten und den Teig hineingeben.
  8. Bei 175°C Ober- Unterhitze ca. 25Minuten backen.
  9. Tarte herausnehmen und abkühlen lassen.
  10. Fertig :)

Tortenboden- schnell und einfach

Zutaten:

  • 250g Mehl
  • 1Päckchen Backpulver
  • 120g Zucker
  • 6 EL Öl
  • 150ml Wasser oder Pflanzenmilch

Zubereitung:

Alle Zutaten miteinander verrühren und in eine eingefettete Springform geben.
Bei 180°C Umluft ca 25 Minuten backen.
Abkühlen lassen und belegen.
Fertig :)

Vegan essen im all-in Hotel

Hallo ihr Lieben ! 

Ich sende euch sonnig-heisse Grüße aus Ägypten. Vor unserem all-inklusive Urlaub habe ich mir viele Gedanken zum Thema essen gemacht.

Unseren letzten all-In Urlaub haben wir gemacht bevor ich Veganerin war und ich konnte mich daran erinnern, dass es immer sehr viel Fleisch gab, was auch als Vegetarierin damals etwas schwer war :) ich habe vor diesem Urlaub Aufstriche für das Frühstück bei DM gekauft und in den Koffer gepackt. Einen Kühlschrank im Zimmer hat jedes all-in Hotel eigentlich. Letztlich liegen die Aufstriche nun, seit 1 Woche, immer noch hier im Kühlschrank, weil wir sie (zum Glück) gar nicht brauchen. 

Die schwierigste und eintönigste Mahlzeit ist immer das Frühstück. Es gibt hier viele Sorten an Käse, Wurst, Marmelade, Pfannkuchen, Ei-Variationen etc. Jedoch will ich nicht jeden Morgen Brot mit Marmelade bzw. Süß essen. Deshalb esse ich nun täglich (falls ich zum Frühstück gehe und wir nicht länger schlafen :-D) Foul, Falafel, frisches Fladenbrot und Gurken. Ein typisches ägyptisches Frühstück, nur das ich das Ei weglassen.

 

Mittags gehen wir nie zum Essen in die Restaurants sondern bleiben am Strand. Dort kann man sich Burger belegen lassen, Nudeln essen oder Pizza 🍕.  Nachdem ich mit dem Pizzabäcker ins Gespräch gekommen bin, habe ich ihn gebeten ob er uns Pizza ohne Käse backen kann und er hat sofort ja gesagt. Die schmeckt so lecker!

Wenn man sich einfach traut zu fragen, bekommt man oft was man möchte, sogar ohne doofe Kommentare :)

 

Abends ist die Auswahl sehr groß. Hier gibt es ein Arabisches, ein Italienisches und ein Internationales Restaurant mit den landestypischen Gerichten. Es gibt viele Salate, Suppen, Nudeln mit Soße, Pizza, Aufläufe etc. Auch hier halte ich mich wie morgens eher an die Arabische Küche. Hier werden immer sehr viele Frische Zutaten genutzt und wenig gemischt. Aber man muss auch aufpassen, denn was viele nicht wissen, wird in der arabischen Küche der Reis oft mit dem Wasser vom vorher gekochten Fleisch, gekocht....  Einfach für das "gute" Aroma. 

 

An dem Abend wo ich das Foto gemacht habe, gabs für mich Hummus, Kichererbsensalat, Grünensalat, Kartoffelbrei, gefüllte Zucchini mit Reis, frisches Fladenbrot und eingelegte Kartoffeln. 

 

Zum Nachtisch gibt es hier immer eine riesen Auswahl an Kuchen, Torten etc...  Auch einige "vegan",  jedoch immer mit etwas Honig! :(

Am meisten gibt es jedoch von super leckerem frischem Obst, welches wir auch täglich essen. 

 

Sara :)

Brot - wie selbst gemacht !

Hallo ihr Lieben,

wir lieben ja Brot und Brötchen in allen Variationen. Ob zur „Brotzeit“ oder als „Abendbrot“ oder als „Stulle“, Brot geht eigentlich immer. Es lässt einfach viel kreative Freiheit beim belegen, es macht satt, schmeckt gut und lässt sich mit wenig Aufwand zu einer Mahlzeit anrichten.

Uns ist aber durchaus auch bewusst, dass viel Brot auch bedeutet; viele Kalorien und viel umstrittenes Gluten.

 

Wir genießen also eher in Maßen aber wenn dann richtig ;)

Und am liebsten frisch gebacken. Mit Kind und Kegel, Studium und Haushalt bleibt zwar nicht die Zeit für das volle Brotbackprogramm aber dafür gibt es schließlich Backmischungen.

Neulich sind wir auf den Onlineshop „Hagen Grote“ aufmerksam gemacht worden und  haben uns dort (Bio-) Brotbackmischungen zum testen bestellt. Für ca. 15 Euro haben wir 3x 1 Kilo Pakete Bio-Brotbackmischungen aus der Tüte und das Panmediterran - Herzhafte Brotbackmischung (1 große Flasche/15 €)  bestellt. Die Pakete lassen sich sehr gut halbieren oder vierteln (man muss dann natürlich dementsprechend umrechnen) und so habe ich letzten Endes aus den drei Packungen acht Brote backen können! (Ich finde das Preis-Leistungsverhältnis hier sehr fair.)

Zu den Backmischungen mussten noch Trockenhefe, Wasser und nach Belieben Körner oder Kräuter etc. dazu gegeben werden. Zu der Panmediterran-Mischung musste sogar nur noch Wasser hinzugefügt werden. Super lecker schmeckt die mediterrane Mischung einfach mit Margarine, denn das Brot hat auch so bereits einen intensiven Geschmack durch die Paprika, Tomaten und italienischen Kräuter. Die eine Flasche, gefüllt mit allen Zutaten, hat zwei Brote ergeben.

Die Anweisungen sind sehr gut zu befolgen und die Brote haben wirklich toll geschmeckt, probiert´s aus:)

 

Sara und Carlotta

 


Rhabarber-Vanille Pudding

Zutaten:

  • 400g Rhabarber
  • 500ml Vanille-Sojadrink
  • 11/2 Pakete Puddingpulver Vanille
  • 4-6 EL Agavendicksaft

Zubereitung:

  1. Den Rhabarber kleinschneiden und in einen Topf geben. Wasser dazu geben, bis der Rhabarber fast bedeckt ist.
  2. Zum kochen bringen und ca. 10 Min. köcheln lassen. 
  3. Den Rhabarber fein pürieren.
  4. Etwas kalte Vanilledrink in eine Schüssel geben und das Puddingpulver unterrühren.
  5. Den Rhababerkompott und den übriggebliebenen Vanilledrink in einen Topf geben und anschließend das angerührte Puddingpulver einrühren.
  6. Alles unter rühren kurz aufkochen lassen.
  7. Gebt nach belieben den Agavendicksaft dazu.
  8. Anschließend alles in eine kalte Schüssel geben.
  9. Fertig

 

 

 

Hirsebrei

Zutaten für zwei Portionen

Grundrezept:

 

  • 100g Hirse
  • 400 ml Wasser
  • 100g gemahlene Cashews oder Mandeln
  • 1- 2 (je nach dem wie süß ihr es mögt) reife zermatschte Bananen
  • 1Tl geschmacksneutrales ÖL
  1.  Die Hirse mit dem Wasser in einen Topf geben und zum köcheln bringen. Ca. 10-12 min köcheln lassen.
  2. Anschließend noch 5-10 min ziehen lassen.
  3. Banane/n  mit einer Gabel zermatschen
  4. Hirse, Banane und gemahlene Cashews/ Mandeln in einer Schüssel vermengen.

- Der Hirsebrei eignet sich sehr gut als Babybrei!

- Er kann je nach Geschmack und Jahreszeit erweitert werden. Z.B.: mit Rosinen, Erdbeeren, geriebenem Apfel mit Zitrone.... Was euch eben gerade einfällt :)