Eis ohne Zucker

Zutaten für 2 Portionen:

  • 2 Bananen
  • ca. 100 ml Pflanzenmilch

wahlweise:

  • 1-2 TL Kakao
  • anderes Obst

Zubereitung:

  1. Die Bananen und das andere Obst in grobe Stücke schneiden und für ein paar Stunden einfrieren (bis alles tiefgefroren ist).
  2. Dann die gefrorenen Bananen und ggf. anderes Obst in einen Standmixer (Pürrierstab geht auch) geben und die "Milch" dazu tun. Alles einmal ordentlich durchmixen, einen Moment warten und alles noch einmal durchmixen.
  3. WICHTIG: Gebt erst wenig Pflanzenmilch hinzu, je nach Obstart wird das Eis sonst schnell zu flüssig.
  4. Wenn ihr Schokoladeneis haben wollt gebt noch Kakao hinzu. 
  5. Am allerbesten direkt verzehren, guten Appetit :)

Cake Pops

Zutaten für ca. 14 Stück:

  • 100g dinkel Zwieback
  • 150g Banane
  • 2 Feigen
  • 90ml Wasser
  • 130g Zartbitter-Schokolade
  • 1 gehäufter EL Erdmandeln, geröstet und gemahlen (nur als gesundes Plus- kein Muss)
  • Cakepop- Stäbchen (DM)

wahlweise:

  • Zartbitter Tropfen
  • Zimt
  • Mini Apfelstückchen
  1. Weicht die Feigen für mehrere Stunden im dem Wasser ein, bevor ihr die Mischung fein schaumig püriert und in eine mittelgroße Rührschüssel gebt.
  2. Den Zwieback fein zerbröseln, am besten mit dem Mixer zu einer Mehl ähnlichen Konsistenz zerkleinern, und ebenfalls in die Rührschüssel geben.
  3. Bananen stampfen, Erdmandeln und ggf. Äpfel, Zartbitter Tropfen und Zimt dazu geben und mit den Händen zu einem saftigen Teig kneten. Ist der Teig zu trocken gebt tröpfchenweise Wasser hinzu.
  4. Formt kleine Bällchen und legt sie auf einen Teller. Dann stellt die Bällchen für ca. 30 Min in das Gefrierfach . Anschließend steckt ihr vorsichtig die Cake Pop Stäbchen in die Kugeln.
  5. Lasst die Zartbitter-Schokolade im Wasserbad schmelzen und bestreicht die Cake Pops ausreichend. Achtet hier vor allem darauf, dass der Übergang von der Kuchenkugel zum Stab auch Schokolade abbekommt-> für den sicheren Halt.
  6. Verziert eure Cakepops nach belieben und stellt sie zum trocknen mit dem Siel in ein Glas und dann in den Kühlschrank.
  7. Guten Appetit :)

FERTIG, Guten Appetit :) 

 

Kleiner Tipp: Am besten schmecken mir die Cake Pops gekühlt, daher bewahre ich sie im Kühlschrank auf.

 

 

Vegane Muffins

Zutaten für ca. 16 Stück:

400g Vollkornmehl

200g gemahlene Haselnüsse

200ml Hafermilch/ Soja- oder Reismilch

100ml Wasser

4 Bananen

2 Feigen

Muffinförmchen

 

Zubereitung:

Weicht die Feigen zwei Stund

en vor der Zubereitung im Wasser ein, dann püriert sie mit einem Pürierstab.

Zermatscht die Bananen und gebt dann alle Zutaten zusammen in eine Schüssel.

Verquirlt sie gründlich.

Verteilt den Teig in die Muffinförmchen und backt sie im vorgeheizten Ofen, bei 180°C Ober- Unterhitze, für 20 Minuten.

Schon Fertig, guten Appetit:)


Avocado-Limetten Torte

Für den Boden:

4 Bio-Limetten

300 g Cashewnüsse

70 g Kokosraspeln

150 g getrockenete Feigen oder Datteln

2 EL Kokosöl

1 EL Agavendicksaft

1/2 TL Vanillepulver 

Eine Prise Salz

 

Für die Creme:

6 mittelgroße Avocados (z.B Hass)

4 Bio-Limetten

6-7 EL Agavendicksaft

1 TL Vanillepulver

1 TL Zimtpulver

50 g Kokoscreme 

100 ml Kokosöl

 

Die 4 Limetten für den Boden heiß waschen und die Schale abreiben. Nach bedarf kann man auch eine Limette weniger nehmen. Es ist wichtig, das die Schale sehr fein gerieben ist, sonst wird es zu bitter! Die Schale, Cashewnusskerne, 70 g Kokosraspeln, die Feigen oder Datteln, 2 EL Kokosöl, 1 EL Agavendicksaft, 1/2 TL Vanillepulver und eine Prise Salz in einem Mixer pürieren, bis eine klebrige Masse entsteht. Die Masse in eine Form geben (durchmesser 24-26 cm) und auf dem Boden festdrücken und kalt stellen.

Für die Creme, die Avocados entsteinen und die Creme aus den Avocados holen (geht super mit einem Löffel). Die Schale der restlichen 4 Limetten abreiben und den Saft ALLER Limetten auspressen. Avocado-Creme, Limettenschale und - saft, 6-7 EL Agavendicksaft, 1 TL Vanillepulver, Zimtpulver und Kokoscreme in eine Schüssel geben und mit dem Pürierstab so lange pürieren, bis keine Stückchen mehr vorhanden sind. Dann 100 ml Kokosöl unterrühren.

Die Creme auf die erkaltete Masse geben und über Nacht in den Kühlschrank stellen. Mit den übrigen Raspeln nach Bedarf verzieren :-) Guten Appetit !

 


Bananenbrot

Zutaten:

  • ca. 500g Bananen
  • 125g Vollkornmehl
  • 75g Haferflocken
  • 50g gehackte Nüsse oder Mandeln
  • 50g Rosinen oder Cranberries
  • 100ml Rapsöl

Zuerst die Bananen mit einer Gabel zerdrücken und anschließend die restlichen Zutaten hinzugeben. (Für die Weihnachtliche Note könnt ihr noch etwas Zimt in den Teig rühren.)

Den Teig in eine eingefettete Brotform füllen und für ca. 40 min bei 180 Grad, Umluft backen.

Fertig:)