Saftiger Schokokuchen

  • 150 g Mehl
  • 50 g ungesüßtes Kakaopulver
  • 200 g Zucker/Rohrzucker
  • 1 Pck Vanillezucker
  • 200 ml kaltes Wasser
  • 1 Tl Natron
  • 1/2 Teelöffel Salz
  • 5 El Sonnenblumenöl
  • 1 El weisser Essig

Alle trockenen Zutaten in einer Schüssel mischen und in einer anderen Schüssel Wasser, Öl und Essig mischen. Wenn beides gut vermischt ist beides zusammen geben, bis keine Klumpen mehr vorhanden sind. Wenn man mag, kann man nun noch Kirschen oder Schokostückchen oder..... beifügen.

Den Teig in eine eingefettet Runde Springform (23) oder Kastenform geben.20-25 min bei 175 grad backen.

Saftiger veganer Zitronenkuchen

300 g Mehl

250 ml Pflanzenmilch 

200 g Zucker

125 ml Sonnenblumenöl

1 Pck. Backpulver

1 Pck. Vanille Zucker

Saft 1 Zitrone

 

Für den Guss:

Puderzucker

Zitronensaft

 

Alle Zutaten in eine Rührschüssel geben. Das Mehl und das Backpulver nach und nach dazugeben. Mit dem Mixer verrühren bis eine Masse ohne Klumpen entsteht. Backpapier auf ein Backblech legen und die Masse darauf geben. Bei 180° den Kuchen circa 15 min backen. Mit einem Zahnstocher in den Kuchen stechen um zu schauen ob der Teig durch ist.

Den Puderzucker und Zitronensaft vermischen und den Zuckerguss auf den Kuchen geben. Alles abkühlen lassen. :-)

Einfacher Möhrenkuchen

400 g Möhren 

400 g Mehl

1 Zitrone 

200 ml Öl (Rapsöl oder Sonnenblumenöl)

200 g Rohrzucker oder Zucker 

1 Päckchen Backpulver 

 

Die Möhren schälen und klein raspeln.

Die Zitrone auspressen. Alle Zutaten nun miteinander vermischen und gut verrühren. Eine Eckige Form einfetten oder mit Backpapier auslegen. Nun die Masse hinein geben. 

Bei 180 grad 40 min backen. Aber zwischendurch mal reinschauen. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass unterschiedliche Öfen unterschiedlich backen :-)

 

Zutaten für ein Blech (für eine Springform einfach halbieren):

Teig:

  • 4EL Sojamehl
  • 8EL Wasser
  • 500g Mehl
  • 250g Zucker
  • 4TL Backpulver
  • 2TL Vanillezucker
  • 4EL Kakaopulver
  • 250g Margarine
  • 300ml Pflanzenmilch
  • 2 Gläser Sauerkirschen

Pudding:

  • 1 Paket Vanillepuddingpulver
  • 500ml Pflanzenmilch
  •  4 EL Zucker

Schokoglasur:

  • 200g dunkle Schokolade
  • 2EL Margarine

Zubereitung:

  1. Alle Zutaten für den Teig ( außer dem Kakaopulver und den Kirschen) gut miteinander vermengen. 
  2. Lasst die Kirschen in einem Sieb gut abtropfen.
  3. Teilt den Teig in zwei Teile und belegt ein gut eingefettetes Blech zuerst mit dem hellen Teig.
  4. Verteilt die Kirschen darauf.
  5. Vermengt den Kakao mit der übrig gebliebenen Hälfte des Teigs und verteilt diesen auf den Kirschen.
  6. Im Ofen bei 200°C für ca. 20 Min backen.
  7. Lasst den Kuchen komplett auskühlen.
  8. Bereitet den Pudding so zu, wie es die Verpackung des Pulvers vorsieht.
  9. Verteilt den Pudding auf dem Kuchen und streicht ihn glatt.
  10. Lasst auch den Pudding auskühlen und hart werden.
  11. Dann schmelzt ihr die Schoki und die Margarine im Wasserbad und streicht sie auf den Pudding. 
  12. Auskühlen lassen und Fertig :)

Hefezopf

Zutaten :

Teig:

500 g Mehl

75 g Zucker

1 Prise Salz

1 Würfel Frischhefe

250 ml  pflanzliche Milch (lauwarm)

4 EL geschmacksneutrales Öl 

 

Füllung:

100 g Haselnüsse, gemahlen

100g gemahlene Mandeln

Hand voll gehackte Mandeln

90 g Margarine

80g  Zucker

3 EL Wasser

 

Zubereitung:

  • Mehl, Zucker und Salz in eine  Schüssel geben. In einer kleinen Schüssel den Hefewürfel in etwas lauwarmer Milch auflösen und mit dem Öl in die Schüssel geben. Die restliche, lauwarme Milch nach und nach dazugeben - so viel, bis ihr einen nicht klebrigen und geschmeidigen Teig erhaltet. Den Teig ein paar Minuten lang gut kneten dann abgedeckt und an einem warmen Ort circa 45 Minuten gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat.

 

  • In der Zwischenzeit alle Zutaten für die Füllung mit einander vermengen.

 

  • Wenn der Teig fertig ist, rollt ihn auf einer gut mit Mehl bestreuten Fläche aus und bestreicht ihn mit der Füllung. Dann rollt ihr den Teig ein. Schneidet ihn der länge nach, in der Mitte in zwei Hälften. Verschlingt diese miteinander (so dass die Fläche mit der Füllung immer nach oben zeigt) und formt einen Kranz aus ihnen.

 

  • Den Hefeteig abdecken und nochmals circa 30 Minuten gehen lassen. Im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad Ober- und Unterhitze circa 25 bis 30 Minuten backen, bis der Kranz goldbraun ist.

Mini Bananen Pfannkuchen mit vanilligem Apfel- Birnenmus

Zutaten Pfannkuchen:

  • 250g Mehl
  • 450g Pflanzenmilch
  • Prise Salz
  • 1 Banane

Zubereitung Pfannkuchen:

  1. Das Mehl mit der Pflanzenmilch und dem Salz verrühren
  2. Banane in dünne Scheiben schneiden
  3. Kleine Kleckse Teig in eine heiße Pfanne mit Öl geben und mit den Bananenscheiben belegen, anschließend wenden und auch die adere Seite gold- braun anbraten

Zutaten  Mus:

  • 3 Äpfel
  • 3 reife Birnen
  • 1 1/2 EL Vanille Pudding
  • etwas Pflanzenmilch
  • etwas Wasser
  • Zimt
  • bei bedarf noch Zucker

Zubereitung:

  • Die Äpfel und die Birnen in kleine Stücke schneiden und in einen Topf geben.
  • Etwa soviel Wasser in den Topf füllen, dass die Obststücke zur Hälfte mit Wasser bedeckt sind und aufkochen lassen
  • Den Vanillepudding in etwas kalter Pflanzenmilch anrühren
  • Wenn die Obststücke weich sind könnt ihr das Pflanzenmilch-Pudding Gemisch unterrühren
  • Kurz aufkochen lassen
  • Mit Zimt und Zucker abschmecken

Schmeckt kalt und warm sehr lecker!

Kokoskuchen

Zutaten:

  • 300g Mehl
  • 1 1/2 TL Backpulver
  • 150g Zucker
  • 6 El Öl
  • 1 TL Vanillezucker
  • 300ml Kokosmilch

Zubereitung:

  1. Alle Zutaten miteinander vermengen, erst die trockenen dann die Kokosmilch
  2. Den Teig in eine eingefettete Kastenform geben und bei 170°C Umluft ca. 45 Min backen

TIPP: den Kuchen nach dem abkühlen mit Kuvertüre oder Zuckerguss bestreichen

Muffins ohne Waage

Zutaten:

  • 3 Tassen Mehl
  • etwas weniger als 2 Tassen Pflanzenmilch
  • 3/4 Tasse Zucker
  • 1 Tasse Pflanzenöl
  • 2 TL Flohsamenschalen
  • 1 Pck. Backpulver
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • Muffinförmchen

Zubereitung:

  1. Alle Zutaten gut miteinander verquirlen
  2. Die Förmchen ca. 2/4 mit Teig befüllen
  3. Die Muffins für 20-30 Minuten bei 200°C backen
  4. Guten Appetit :)

Vegane Erdbeertorte

 

 

Zutaten für den Boden:

  • 4 TL Flohsamenschalen
  • 6 EL Zucker
  • 6 EL Öl
  • 6 EL Mehl
  • 1 1/2 TL Backpulver
  • 8 EL Pflanzenmilch

Zutaten für den Belag:

  • ca. 500g Erdbeeren
  • 1/2 Päckchen Puddingpulver
  • 1 Paket pflanzliches Geliermittel
  • 250 ml Pflanzenmilch
  • 1 EL Zucker

Zubereitung des Bodens:

  1. Tortenbodenform einfetten und mit Paniermehl bestreuen.
  2. Alle Zutaten in einer Schüssel gut verrühren. Der Teig sollte zähflüssig sein, ist er zu fest gebt so viel Pflanzenmilch dazu bis er die gewünschte Konsistenz hat.
  3. Backt den Boden 20- 30 Minuten bei 180°C.
  4. Anschließend lasst den Boden komplett auskühlen und holt ihn erst dann aus der Form.

Zubereitung für den Belag:

  1. Entfernt das Grün von den Erdbeeren.
  2. Bereitet den Pudding nach entsprechender Anleitung zu, halbiert dazu alle Mengenangaben die auf der Verpackung stehen.
  3. Liest den Pudding auf den Tortenboden und verteilt die Erdbeeren darauf.
  4. Lasst alles ein wenig abkühlen.
  5. In der Zwischenzeit püriert ihr die übrig gebliebenen Erdbeeren zu einer sämigen Masse.
  6. Anschließend gebt die Masse in einen Topf und geliert sie mithilfe der Beschreibung auf der Rückseite der Geliermittel Verpackung.
  7. Gießt die noch warme Masse ebenfalls auf die Torte.
  8. Lasst alles ca. drei Stunden im Kühlschrank auskühlen.
  9. Guten Appetit :)

Rhababer Kuchen

Zutaten:

Teig:

  • 300g Mehl
  • 100g Zucker
  • 150g Margarine
  • 1 TL Backpulver
  • 3 EL Wasser oder Pflanzenmilch

Belag:

  • 8-10  Stangen Rhabarber

Zubereitung:

  1. Backofen bei 175°C Umluft vorheizen.
  2. Den Rhabarber in kleine Stücke schneiden.
  3. Alle Zutaten für den Teig vermengen.
  4. Eine Springform (ca. 30cm Ø) einfetten.
  5. Den Teig in die Springform geben und den Rhabarber gleichmäßig darauf verteilen und mit der flachen Hand etwas in den Teig drücken.
  6. Den Kuchen 30- 45 Min. bei 175°C Umluf backen.
  7. Guten Appetit :)

Vegane Mohnschnitten

Zutaten für den Teig:

  • 250g Mehl
  • 50g Margarine
  • 50g Zucker
  • 1 Paket Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 18g frische Hefe
  • 135ml Pflanzenmilch

 

Zutaten für die Füllung:

  • 250ml Pflanzenmilch
  • 150g Zucker
  • 2 Pakete Vanillezucker
  • 250g gemahlenen Mohn
  • 1 1/2 TL Maisstärke

Zubereitung vom Teig:

Für den Teig, aus Hefe, 50g Zucker und lauwarmer Milch eine flüssige Mischung herstellen.

Alle anderen Zutaten für den Teig in eine Schüssel geben, die Hefelösung dazugeben und alles verkneten.

Mit einem Tuch abdecken und ca. 1 Stunde, im warmen, gehen lassen.

 

Zubereitung von der Füllung:

250ml Milch mit 150g Zucker und Vanillezucker aufkochen und den Mohn unterrühren.

Bei schwacher Hitze kurz ziehen lassen. Die Maisstärke in etwas kaltem Wasser auflösen und unter die Mohnmasse mischen.

Einmal aufkochen und anschließend abkühlen lassen.

 

Den Teig ausrollen, die Mohnmasse drauf geben und alles zusammenrollen. Bei 180°C ca. 30 Min. garen.


Vegane Karfreitags- Struwen

Zutaten:

  • 500g Mehl
  • 380ml Pflanzenmilch
  • 2 EL Zucker
  • 40g frische Hefe
  • 0,5 TL Salz
  • 125g Rosinen
  • Öl zum frittieren

Zubereitung:

  1. die Hefe in etwas lauwarmer Milch mit Zucker verrühren und einen Moment gehen lassen
  2. restliche Milch ebenfalls erwärmen
  3. anschließend alle  Zutaten miteinander verkneten
  4. den Teig min. eine Stunde an einem warmen Ort gehen lassen
  5. in einer Pfanne ca. zwei fringerbreit Öl erhitzen
  6. wenn ihr einen Holzlöffel hineinhaltet und es um diesen herum beginnt zu blubbern, ist das Öl heiß genug und ihr stellt den Herd auf mittlere Hitze
  7. nun die Struwen ausbacken bis sie goldbraun sind
  8. auf einem Tuch abtropfen lassen, fertig:)

Veganer Apfel- Rosinen Kuchen

Teig:

  • 400g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 150g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 150g Margarine

Füllung:

  • 1 Kg Äpfel
  • 100g Rosinen (ggf. Rumm-Rosinen)
  • 100g Mandeln
  • 1 TL Zimt
  • 150g Zucker

Zuckerguss:

  • Puderzucker 
  • Wasser

 

Zubereitung:

  1. alle Zutaten für den Teig verkneten und 30 Min. kalt stellen
  2. 2/3 des Teigs ausrollen und Boden und Rand einer Springform (26cm Durchmesser) auslegen. Anschließend mit der Gabel mehrmals einstechen
  3. Äpfel schälen und klein schneiden
  4. Apfelstücke mit den restlichen Zutaten für die Füllung unter Rühren kurz andünsten
  5. abkühlen lassen und auf dem Teig verteilen
  6. restlichen Teig ausrollen und auf die Füllung legen
  7. im vorgeheizten Backofen bei 200°C 30- 40 Min backen
  8. abkühlen lassen und ggf. mit Zuckerguss bestreichen, fertig:)

 


Veganer Schokoladen Kuchen

Zutaten:

  • 200g Mehl
  • 35g Backkakao
  • 50g Schokolade geschmolzen
  • 200g Zucker
  • 150ml Pflanzenmilch
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 100ml neutrales Öl

Zubereitung:

  1. Backofen auf 180°C Ober- Unterhitze vorheizen
  2. Schokolade im Wasserbad schmelzen
  3. Alle Zutaten miteinander gut vermengen
  4. kleine Kuchenform (ca. 20cm Durchmesser) einfetten und den Teig hineingeben
  5. 30- 40 Minuten backen
  6. Abkühlen lassen und ggf. mit Kuvertüre bestreichen
  7. Fertig :) 

Veganer Möhren Kuchen

Zutaten:

  • 375g geriebene Möhren
  • 250g Mehl
  • 2TL Backpulver
  • 250g Zucker
  • 1TL Zimt
  • 250ml Rapsöl
  • 4TL gemahlene Flohsamenschalen
  • 200g gemahlene Mandeln
  • 200ml Pflanzenmilch

 

Zubereitung:

 

  1. Alle Zutaten zusammen verkneten und für 5- 10 Min gehen lassen
  2. In eine eingefettete Backform geben
  3. bei 180°C für ca. 45Min backen
  4. Abkühlen lassen und anschließend den Zuckerguss darüber gießen
  5. Fertig 

Vegane Waffeln mit Kirschen und Sahne

  • Was ihr für den Teig benötigt:
  • 250 g Vollkornmehl 
  • 250 g Weizenmehl
  • 150 g Rohrzucker 
  • 2 El Backpulver 
  • 1 TL Salz
  • 3 EL Öl (zb. Sonnenblumenöl)
  • 500 ml Sojamilch oder andere Pflanzenmilch z.B auch mit Vanilllegeschmack
  • 100 ml Sprudelwasser
  • etwas Fett/Öl für das Waffeleisen

 

Erst die trockenen Zutaten vermischen, dann die flüssigen hinzugeben. Nun den Teig nach und nach auf das Waffeleisen geben, Fertig :-)

Hier wurde die Schlagsahne von Schlagefix verwendet.

 


Vegane Schoko Crossies

Zutaten:

  • 1 vegane Kuvertüre
  • Cornflakes

Zubereitung:

Schmelzt die Kuvertüre im Wasserbad und nehmt sie vom Herd sobald sie flüssig ist.

Lasst die Schokolade 5-10 Min. abkühlen. 

Füllt Cornflakes in die Schokolade, ungefähr so viele, dass alle gut mit Schoki bedeckt sind. 

Formt auf einem Teller Mundgerechte Crossies und stellt sie anschließend in den Kühlschrank.

Wenn die Scheik hart ist, könnt ihr die Crossies mit einer Gabel vom Teller entfernen, es ist ein wenig Kraft notwendig:)

Guten Appetit


Vegane Schoko-Cookies

Für circa 35 Stück 
  • 250 g vegane Zartbitter-Schokolade
  • 225 g kalte vegane Margarine
  • 120 g Rohrohrzucker
  • 100 g Zucker
  • 2 TL Ei-Ersatzpulver
  • 2 TL Bourbon-Vanillepulver
  • Eine Prise Salz 
  • 250 g Mehl
  • 5 EL Kakaopulver
  • 150 g vegane Schokotropfen
Die Schokolade klein hacken und im Wasserbad schmelzen und beiseite stellen. Die kalte Margarine und den Zucker schaumig schlagen. Dann nach und nach Ei-Ersatz, Vanille und Salz dazugeben. Nun auch Mehl, Kakao und Backpulver in die Masse rühren. Nun auch die geschmolzene Schokolade und die Schokotropfen unterheben. Jetzt muss der Teig für circa 3 Stunden in den Kühlschrank. 
Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Nun den Teig löffelweise mit Abstand auf das Backblech geben. 8-10 min backen. Die Cookies werden dann noch weich sein, trotzdem rausnehmen und abkühlen lassen. Langsam werden sie härter. Guten Appetit ❤

Vegane Nussecken

Für ein Blech:

  • 260g vegane Margarine ( mit Öl geht's nicht)
  • 300g Rohrohrzucker
  • 400g Mehl
  • je eine Messerspitze Salz, Vanille, Backpulver 
  • 200 ml Sojamilch
  • Ein halbes Glas zb. Aprikosenmarmelade (DM BIO VEGAN)
  • 400 g Nüsse ( Mandeln, Haselnüsse etc.)
  • 100 g vegane Schokolade 
  • 25 g Kokosfett 

200g von der veganen Margarine und 100g Rohrohrzucker schaumig rühren. 400g Mehl, je eine Messerspitze Salz, Vanille, Backpulver und 75ml Sojamilch unterrühren. Auf dem Blech verteilen. Dann ein halbes Glas Aprikosenmarmelade darauf streichen. Nun die 125 ml Sojamilch mit 200g Rohrohrzucker aufkochen. 60 g vegane Margarine und 400 g Nüsse ( Mandeln, Haselnüsse etc.) unterrühren.

Nun müssen die Nussecken 35 Minuten bei 180 Grad backen, abkühlen lassen und dann 100 g vegane Schokolade mit 25 g Kokosfett schmelzen. Nussecken damit verzieren. Schneiden nicht vergessen. 😉

Vegane "Kalte Schnauze"

Zutaten:

  • 250g Puderzucker
  • 125g Kakao
  • 250g Kokosfett
  • 20-30 Butterkekse (zum Beispiel von veganz), je nachdem wie viele Schichten ihr haben wollt

Zubereitung:

Kokosfett schmelzen und abkühlen lassen und anschließend mit dem Puderzucker und dem Kakao vermischen.

Legt eine Kastenform mit Packpapier aus und gebt eine erste Schicht von der Schokomasse hinein.

Legt dann eine Schicht Kekse darauf, dann wieder Schokomasse usw.

Alles für eine paar Stunden kalt stellen und...

FERTIG:)

 

(Danke an Nora)


Vegane Oreo-Torte

Zutaten:

für den Teig

  • 2 Packungen Oreos (ca. 20 Stück)
  • 200g Margarine

für den Belag

  • 3 mal Seidentofu
  • 600g - 800g vegane Schokolade (zB Zartbitter Kuvertüre)
  • 3-5EL Agavendicksaft
  • Zartbitter-Tropfen (Biomarkt)

Zubereitung:

Für den Teig zerbröselt ihr die Oreo-Kekse und vermengt sie mit der Margarine. Am besten ihr lasst die Kekse in ihrer Verpackung und zerklopft sie vorsichtig. Drückt die Oreo-Margarine Mischung gut an den Boden eurer Springform.

Nun schmelzt die Schokolade im Wasserbad und püriert sie zusammen mit dem Seidentofu und dem Agavendicksaft, bis eine homogene Masse entsteht. Diese Füllt ihr dann auf den Oreo-Teig in die Springform und verziert sie mit den Zartbitter- Tropfen.

Stellt die Torte für einige Stunden kalt, fertig!

 

Wenn ihr mögt, könnt ihr jedes Paket Seidentofu mit einer anderen Schokolade zusammen pürieren, dann habt ihr eine dreilagige Torte.

Guten Appetit


Vegane Muffins mit Schokolade und Nüssen

Für ein Muffinblech bzw. 12 Muffins benötigt ihr:

Grundteig:

  • 200 g Dinkelmehl
  • 120 g Maisstärke
  • 80 g Rogrzucker
  • 125 g vegane Margarine
  • 300 ml Sojamilch Vanille (dm Bio)
  • 100 ml Sojacreme (dm Bio)
  • 1 Pack Backpulver
  • 1 Pack Vanillezucker

 

Bei diesen Muffins wurden dann noch 100 g gemischte Nüsse (Pecannüsse, Paranüsse, Walnüsse) und vegane Schokolade hinzugefügt. Wenn ihr mögt, könnt ihr auch einfach Früchte hinzugeben :-)


Vegane Mousse au Chocolat

Für circa 4 Portionen:

 

  • 400 g Seidentofu
  • 200 g  (Zartbitter-) Schokolade
  • 1 EL Vanillezucker

 

Den Tofu im Mixer oder mit einem Pürierstab zu einer cremigen Masse pürieren. Die Schokolade im Wasserbad schmelzen.

Die geschmolzene Schokolade und den Vanillezucker zu der Tofumasse geben und erneut mixen. Danach die Mousse au Chocolat in Schälchen füllen und bis zum servieren in den Kühlschrank stellen.



Streusel-Kirsch Kuchen

Für eine Springform

  • 300g Mehl
  • 100g zucker
  • 200g Margarine
  • Zwei Gläser Sauerkirschen oder Schattenmorellen (abgetropft)


Mehl, Zucker u Margarine verkneten, Dreiviertel des Teiges auf dem Boden und dem Rand der Springform verteilen dann die Kirschen drauf geben und den Rest des Teiges als Streusel oben drüber verteilen.
Anschließend für ca 20-25 min, bis die Streusel Gold, Braun sind, bei 180grad umluft in den Backofen.


Oreo-Brownies mit Kirschen

  • 50 g Margarine
  • 150 g Schokolade (Zartbitter)
  • 150 g Mehl
  • 50 g Kakaopulver
  • 175 g brauner Zucker
  • Prise Salz
  • 125 g Sojajoghurt
  • 100 ml Sojamilch
  • 16 Oreos
1) Margarine und die Schokolade in einem Topf schmelzen. Mehl, Kakaopulver, Zucker und eine Prise Salz miteinander vermischen,
2) Sojajoghurt und Milch gut miteinander verrühren und anschließend mit der geschmolzenen Schokoladenmasse vermischen. Trockene Zutaten unterheben, bis alles gut miteinander vermischt ist. 
3) Die Oreos grob hacken. Teig in eine gefettet Brownie-Form geben und gleichmäßig darin verteilen. Die Oreo-Stücke leicht in den Teig drücken und bei 180°C für ca. 20-25 Minuten ausbacken

Bananen-Schoko Kuchen

  • Boden:
    150 g Kokosflocken
    120 g entsteinte Datteln
    2 EL Kakao
    etwas Wasser
    2 große reife Bananen (nicht in den Teig)
  • Creme:
    2-3 reife Bananen
    1 reife Avocado
    30 g Kokosfett
  • 40 g Kakao 
    5 Datteln
    etwas Zimt und Vanille
  • Streusel:
    2 EL Kokosmehl
    2 EL Kakao

 

Alle Zutaten für den Boden (außer Bananen) in der Küchenmaschine vermischen. Den Teig in eine 18-20 cm Springform füllen und am Rand hochdrücken. Danach die Bananen halbieren und auf dem Boden auslegen. in der Mitte etwas höher als am Rand. Dann kühl stellen.

 

Alle Zutaten für die Creme in die Küchenmaschine füllen und vermischen, bis es eine Pudding-artige Konsisetenz ergibt. Die gesamte Creme, bis auf 3 EL auf den Kuchen geben und wieder in den Kühlschrank stellen.

 

Das Kokosmehl, den Kakao und die 3 EL der Creme so lange miteinander vermischen, bis Streusel entstehen. Die fertigen Streusel dann auch auf dem Kuchen verteilen und alles kalt stellen bis zum Verzehr :-) 


Veganer Käsekuchen

Für den Boden:

260 g Mehl 

1/2 pck Backpulver

120 g Zucker

160 g Margarine (nicht alle Margarine ist vegan)

 

Für die Füllung:

800 g Seidentofu

240 g  vegane Margarine 

2 Bio-Zitronen

400 g Tofu-Natur

160 g Zucker

2,5 Päckchen Vanillepuddingpulver 

Frische Beeren nach belieben zum dekorieren !

 

Alles Zutaten für den Boden miteinander vermischen und mit den Händen durchkneten. Den Teig in die mit etwas Margarine eingefettete Form geben und am Rand etwas hochdrücken. Dann für circa eine Stunde in den Kühlschrank stellen.

Den Seidentofu aus dem Kühlschrank  nehmen und in ein mit Küchenpapier ausgelegtes Sieb geben und circa 5-10 min abtropfen lassen. 

Während der Seidentofu abtropft, die Margarine in einem Topf erhitzen und wieder etwas abkühlen lassen. Die Bio-Zitronen heiss waschen und die Schale abreiben. Danach den Saft aus den Zitronen pressen. Anschließend die Margarine mit der Schale und dem Saft der Zitrone vermischen. Dann Tofu-Natur, Seidentofu, Zucker und Vanillepuddingpulver dazugeben und alles mit einem Pürierstab zu einer flüssigen Masse pürieren.

Die gesamte Masse auf den Boden geben und glatt streichen. Für 1.5 Stunden und bei 180 grad in den Ofen geben. Danach nach Belieben dekorieren :-) Guten Appetit !  

 


Einfacher Frucht-Kuchen

Die Zutaten sind für ein Backblech :-)

Für den Boden:

300 g Margarine

300 g Zucker

500 g Mehl

1 Prise Salz

 

Für den Belag:

Obst nach Wahl z.B 6-8 Äpfel und/oder eine Tiefkühlbeeren-Mischung

250 g Johurt (hier: Sojajoghurt)

 

Für die Streusel:

200g Margarine

200 g Zucker

350 g Mehl

1 Prise Salz

 

Zutaten für den Boden in eine Schüssel geben und mit den Händen verkneten. Nun den Teig auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben und ausrollen. Gewünschtes Obst eventuell schälen und in kleine Stücke schneiden und auf den Boden geben. Ich habe die Äpfel vorher kurz gekocht, dann die Tiefkühlbeeren und den Joghurt dazugegeben. Ich habe in die Obst-Joghurt-Mischung keinen zusätzlichen Zucker mehr getan, da der Teig bereits süß genug ist. Nun die Zutaten für die Streusel in eine Schüssel geben und verkneten. Dann die Streusel auf dem Kuchen verteilen.
Nun bei ca. 180 Grad 30-35 Min. backen, bis die Streusel goldbraun sind. Die Sahne ist Sprühsahne aus Reismilch (ihr findet sie hier).